Preise für die Entwicklung einer App

Die Kosten für die Entwicklung einer App setzen sich aus 5 Teilen zusammen:

  • App Planung (festlegen von Funktionen und Zielen)
  • App Design Entwicklung (Erstellung eines Entwurfes, auf Wunsch inkl. Prototype)
  • App Programmierung (native für Android, iOS, Hybride App oder Webapp)
  • App Testing und debugging (Testen und Fehlerbehebung der App)
  • Veröffentlichungsprozess (Upload der App in die Android und iOS Appstores)

Als Richtwerte kann man sagen, dass die App Planung etwa 10% der Kosten ausmacht. Die Designentwicklung etwa 20%, die Programmierung etwa 60% und das Testen und Veröffentlichen etwa 10%. Dies variiert aber stark je nach Projekt und Schwierigkeitsgrad.

Bei uns ist die Erstberatung und Unterstützung bei der Planung immer kostenlos. Rechnen wir mit einer durchschnittlichen App mit mittelhohem bis komplexem Schwierigkeitsgrad können wir etwa so kalkulieren: Sofern wir die Planung für Sie übernehmen, so entstehen im Schnitt Kosten von etwa 2.500€. Für die Erstellung des Designs berechnen wir durchschnittlich 3.500€. Für die Programmierung fallen je nach Vorhaben zwischen 6.000€ und 15.000€ an. Das Testen und Debuggen verschlingt etwa 1.500€ und die Veröffentlichung etwa 500€ pro Appstore.

Einfache App

Beispiel: Taschenlampen-App

Funktionen: Schaltet das integrierte Licht im Smartphone oder Tablet ein oder aus.

etwa 900€

Mittlere Komplexität

Beispiel: Standheizungs-Steuerung

Funktionen: Steuert und plant die Aktivierung und Deaktivierung der Standheizung in PKW/ LKW über das Versenden von SMS.

etwa 12.000€

Komplexe App

Beispiel: Taxi-App

Funktionen: Eine App für die Fahrgäste und „Taxifahrer“ um Passagiere vom Flughafen abzuholen, inkl. Planungs- und Bezahlfunktion.
Funktionen: Routen und Preisberechnung, Flugstatus-Abfrage, Accountverwaltung, Anbindung an eine live-Datenbank und Verwaltungsumgebung.

etwa 49.000€

Native, Hybride oder Web App?

Ob native App für Android, iOS, hybride App oder Webapp hängt immer von den Bedürfnissen Ihres Vorhabens ab.

Native Apps (Android/ iOS):
In der Vergangenheit programmierte man Apps fast immer als native App. Das heißt für jedes System (z.B. Android, iOS, Windows) wurde eine eigenständige App in der jeweiligen Programmiersprache geschrieben.
Vorteile von nativen Apps: Es kann auf alle Funktionen des Gerätes zugegriffen werden. Die Performance ist meist besser als bei hybriden Apps. Der Code wird extra für das jeweilige System geschrieben.
Nachteile von nativen Apps: Die Kosten verdoppeln sich annähernd pro System und bei Updates (der App oder manchmal auch der Android oder iOS Version) müssen alle Systeme erneut und separat angepasst werden.

Hybride Apps (plattformübergreifend):
Seit ein paar Jahren entstehen immer mehr hybride Apps. Hier wird mit Programmen wie Ionic eine Codebasis programmiert aus der Apps für Android und iOS exportiert werden können.
In der Anfangszeit waren hybride Apps verschriehen und galten im Gegensatz zu nativen Apps als unsauber programmiert und fehleranfällig. Das hat sich mittlerweile deutlich geändert. Selbst große Konzerne lassen mittlerweile hybrid entwickeln. Das hat vor allem Zeit- und Kostengründe. Aber auch bei der Qualität der hybriden Apps muss man durch die mittlerweile fortgeschrittene Technologie keine Abstriche mehr in Kauf nehmen.
Vorteile von hybriden Apps: Zeit und Kostenersparnis, da nur eine App-Variante programmiert werden muss. Bei spätere Anpassungen muss auch nur ein System angepasst werden.
Nachteile von hybriden Apps: Es gibt noch ein paar wenige Funktionen der Handys und Tablets, auf die mit hybriden Apps nicht zugegriffen werden kann.

Webapp:
Die dritte Variante stellen die Webapps dar. Hier wird eine App programmiert, die zum Beispiel einen Webshop als Webapp darstellt. Webapps werden im normalen Browser dargestellt. Daher könnte man hier auch eine responsive Webseite benutzen.
Vorteile einer Webapp: Schnell und günstig programmiert.
Nachteile einer Webapp: Webapps funktionieren nur mit aktiver Internetverbindung. Eine offline Funktionalität ist nicht möglich. Darüber hinaus kann man Webapps i.d.R. nicht in die iOS oder Android Appstores laden.

Was kostet eine App Programmierung?

Die Kosten für die Programmierung einer App sind sehr unterschiedlich. Die Preisspanne beträgt zwischen ein paar hundert bis hin zu mehreren zehntausend Euro. Das hängt vom Aufwand, der Komplexibilität und dem Schwierigkeitsgrad zusammen. Benötigen Sie nur eine App für eine einfache Funktion oder ist die Anbindung an ein Webportal notwendig. Benötigen Sie eine Datenbank? Je mehr Funktionen die App haben soll um so komplexer ist sie. Werden die Funktionen mit einer Datenbank hinterlegt muss diese eingeplant werden. Gibt es ein Webinterface muss dieses separat programmiert werden.

Unser Team plant und optimiert mit Ihnen gerne die Prozesse Ihrer App. Wir realisieren gerne auch aufwendige Vorhaben, allerdings immer mit dem Versuch für Ihr Budget das Maximum herauszuholen.

Zusammenfassung der App-Programmierarten:

Wenn Sie eine App planen, hängt die Entscheidung der Appart eindeutig von Ihrem Vorhaben ab. In über 90 % der Fälle ist eine hybride Entwicklung empfehlenswert. In wenigen Fällen lohnt sich noch die Entwicklung einer nativen App. Webapps können in Zukunft den Markt revolutionieren, sind aber nur sehr eingeschränkt empfehlenswert.

Jetzt beraten lassen!

Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gerne für Ihr Projekt! Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Wird geladen...
* Erforderlich